Bergbautour

Niederlausitzer Radtour

7-Tage-Arrangement für Radwanderer

1. Tag: Anreise nach Cottbus

Entdecken Sie die Kunst- und Gartenstadt Cottbus. Bei einem Bummel durch das Stadtzentrum schauen Sie sich den historischen Marktplatz, die Fußgängerzone und die mittelalterliche Stadtmauer an. Sie besuchen die Brandenburgische Kunstausstellung oder eines der zahlreichen Museen (Apothekenmuseum, Flugplatzmuseum, Wendisches Museum). Nach dem Abendessen bietet sich ein Besuch im Staatstheater oder in der Stadthalle an.

2. Tag: Spreewaldtour nach Burg 50 km

Cottbus - Sandow - Saspow - Skadow - Döbbrick - Dissen - Dissen-Striesow- bis zur Spree links am Ufer entlang bis Schullandheim/Bismarckturm - Spreehafen - Burg Dorf - Werben - Ruben - Zahsow - Brunschwig - Sandow - Cottbus

Inmitten des Oberspreewaldes befindet sich Burg, wo der Spreewald am ursprünglichsten ist. 300 natürliche Wasserläufe laden zu Kahnfahrten ein. Mehrere Museen (Heimatstube Burg, Kräutergarten) sind dem traditionellen Handwerk und der sorbischen Tradition gewidmet. In Dissen gibt es eine Storchenausstellung.

3. Tag: Rundkurs nach Forst 56 km

Cottbus - Branitz - Haasow - Kathlow Mühle (See) - Gosda -Muslnitz - Neu Sacro - Sacro - Forst - Domsdorf - Groß Schacksdorf-Simmersdorf - Jethe- Sergen - Kathlow - Haasow - Branitz - Cottbus

Sie besuchen den Ostdeutschen Rosengarten (Parktfest am letzten Juniwochenende) und das Brandenburgische Textilmuseum. Sie lernen den technologischen Prozeß von der Faser bis zum Tuch kennen. Es gibt eine Radrennbahn in Forst. In Groß Schacksdorf-Simmersdorf empfiehlt sich ein Stopp am Reiterhof. Über Simmersdorf geht es nach Jethe, wo man in der Töpferei zuschauen kann, wie schöne Keramik entsteht.

4. Tag: Talsperrentour nach Spremberg 25 km

Cottbus - Branitz Park - Kiekebuscher Wehr - Madlower Wehr - Groß Oßnig - Bühlow - Cantdorf - Spremberg

Park- und Schloßbesichtigung in Branitz, Meisterwerk des Gartenkünstlers Hermann von Pückler-Muskau, Badepause an der Talsperre, Stopp am Hochseilgarten.
In Spremberg machen Sie einen Rundgang durch die Altstadt, besuchen das Schloß mit Heidemuseum und abends gehen Sie zum Bowling oder ins Kino.

5. Tag: Rundkurs nach Schleife 30 km

Spremberg - kurzer Radweg entlang der B 97, Fahrradweg zum Weißen Wehr - linkes Spreeufer bis Neustadt - Rhone - Schleife - Lieskau - Graustein - Radweg parallel der B 156 bis Spremberg

Besuch des Sorbischen Kulturzentrums in Schleife, Kaffeepause in der „Schlangenkrone“

6. Tag: Schokoladentour 26 km

Vom Hotel rechts über die Brücke - rechtes Spreeufer bis Klärwerk - rechts bis Weskow - Türkendorf - Bloischdorf - Klein Loitz (Restaurant) - Hornow (Feldsteinkirche) - Bohsdorf - Felixsee (Aussichtsturm, Geolehrpfad) - Reuthen - Groß Luja - Sellessen - Weskow - Spremberg über den Georgenberg abwärts ins Zentrum von Spremberg

In Bloischdorf lädt die Museumsscheune zu einem Besuch ein. Die Schokoladenmanufaktur in Hornow mit kleinem Laden empfängt Gruppen sehr freundlich mit Schokoladenproben, Kaffee und Film. In Bohsdorf erwartet Sie der Strittmatter Laden mit seiner Ausstellung. Idyllisch ist es am Felixsee zum Rasten und Baden.

7. Tag: Tag der Abreise