Kraftwerk

Industrie und Landschaft

Industriekultur wird in der Niederlausitz großgeschrieben. Aus riesigen Förderanlagen werden Kunstwerke, handwerkliche Traditionen werden in den Museen erhalten und neue Fabriken, die sich dem Umweltschutz verpflichtet haben, werden in die Landschaft integriert. Die IBA-Seeterrassen, Besucherzentrum Lausitzer Seenland laden Sie ein, den Landschaftswandel von den ehemaligen Braunkohle-Tagebaugruben zu attraktiven Naherholungsgebieten zu besichtigen.

  1. Multimedia Informationszentrum im VEAG Kraftwerk
    Das modernste und leistungsstärkste Braunkohlekraftwerk der Welt entwickelte sich zum Besuchermagneten in der Niederlausitz. Die Aussichtsplattform in 161 m Höhe erlaubt einen ausgezeichneten Blick über die Lausitz. Ein Radwanderweg führt direkt bis zum Kraftwerk Schwarze Pumpe. Im Foyer gibt es eine Kunstausstellung, die täglich besichtigt werden kann.
    www.niederlausitz-technik.de
  2. Schokoladenmanufaktur „Felicitas“ in Hornow
    Die Confiserie hat sich mit Filmvorführungen über die Schokoladenherstellung und Verkostung zu einem Besuchermagnet entwickelt. Im werkseigenen Shop können Sie originelle Kreationen aus Schokolade sowie köstliche Pralinen käuflich erwerben.
    www.confiserie-felicitas.de
  3. Blick auf den aktiven Tagebau vom Aussichtspunkt Welzow Süd
    Sie können die gewaltigen Grubenbagger beim Abbau der Braunkohle beobachten, wenn Sie sich in Richtung Welzow Süd begeben. Mit dem Abbau der Braunkohle ändern sich die Standorte der Aussichtspunkte entsprechend.
    www.bergbautourismus.de
    www.tag-welzow.de
  4. Besichtigung des „liegenden Eiffelturms“, Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld bei Senftenberg
    Nachtlichtwanderung auf der F60.
    www.f60.de
  5. IBA-Seeterrassen Großräschen
    Industriegeschichte, Naturgewalten und Zukunftsvisionen werden Ihnen nahe gebracht. Erkunden Sie allein oder mit "iba-tours" die neuen beeindruckenden Landschaften im ehemaligen Tagebaugebiet.
    www.iba-terrassen.de
    www.iba-tours.de
  6. Findlingspark Nochten –Träger des "Green Flag Award"
    Einzigartig in Europa, zeugen Steingarten, Brücken, Wasserfälle, Heidegarten "Klein Skandinavien" in der Niederlausitz von einer gelungener Rekultivierung der wüstenähnlichen Hinterlassenschaften des Braunkohletagebaus.
    www.findlingspark-nochten.de
  7. Forst „Deutsches Manchester“
    Heinrich Graf von Brühl, Premierminister August des Starken, legte den Grundstein für die spätere Tuchindustrie
    Erleben Sie die Führung durch die Tuchmacherschauwerkstatt.
    www.forst-lausitz.de
  8. Besuch des Lausitzer Bergbaumuseums Knappenrode (im Sommer „Musik in der Kraftzentrale“)
    www.saechsisches-industriemuseum.de
  9. Besichtigung des Erlebniskraftwerkes Plessa, Europas ältestes Braunkohlekraftwerk
    www.kraftwerkplessa.de
  10. Besuch des Kunstgußmuseums in Lauchhammer
    Sie lernen die Tradition des Kunstgusses und des Glockengusses kennen.
    www.kunstguss.de